Hommage 2.0

Nachruf auf die Hommage 2.0:

Meine Lieben…
Worte zu finden ist schwer. Welche wählt man? Welche drücken das aus, was wir euch vermitteln möchten?
Unendliche Dankbarkeit für diesen tollen Abend, den ihr alle möglich gemacht habt.
Kurze Chronik:
Wochen der Vorbereitungen, auch mit Rückschlägen, welche Holger und mich dennoch nicht davon abgehalten haben, weiter zu machen.
Nachdem klar war, dass das Forum Merzhausen Austragungsort der Hommage 2.0 wird, wussten wir, wir sind in guten Händen bei Reinhard, Udo und Miriam. Dieses Team hat mit seiner Gelassenheit dafür gesorgt, das wir uns so breit wie möglich machen konnten, unsere Vorstellungen verwirklichen konnten, ohne links und rechts gleich eine Grenze zu sehen. Ohne euch wäre das nicht die Hommage, die sie letztlich wurde.
Nach und nach kamen Sponsoren dazu, die uns in einem Maße unterstützt haben, die wir nicht für möglich gehalten hätten.
Man nenne nur den Kuchenverkauf von Stefans Käsekuchen. Innerhalb von 20 Minuten wurden ALLE 150 Kuchen verkauft. Da die Einnahmen komplett an Jung und Krebs gingen, sind wir umso glücklicher, das er euch so toll schmeckt. Auf die Sponsoren gehen wir gesondert die nächsten Tage ein.
Im Mittelpunkt stehen unsere (Lebens-)Künstler, die uns verzaubert, zum Lachen gebracht, erinnert haben, wie toll und bunt das Leben ist. Mein größter Respekt geht an Vera, die mit ihrem Worten gezeigt hat, wie nah Freud und Leid beieinander sind. Danke dir!
Ich lehne mich einfach mal aus dem Fenster, erinnere mich an die lächelnden Gesichter, denen ich begegnet bin, an die nette Dame, die mir einen Käsekuchen einfach so geschenkt hat, an den Musikverein aus Heitersheim, der mir einen grünfarbenen Schein als Spende übergeben hat, an viele Umarmungen, die mir die Anspannung genommen haben, an Benni, der überhaupt keinen Plan hatte, das eine Überraschung auf ihn wartet, an Tombolagewinner, auf welche jetzt ein Tanzkurs, ZMF-Konzerte, Fotovorträge, Floating, der Eintritt in den Steinwasenpark und vieles mehr wartet, an meinen Jubelschrei am Ende, bei dem ich nicht mehr zu halten war, an DJ Jona, dank dem wir noch das Tanzbein geschwungen haben und mir eine kubanische Senorita noch gezeigt hat, wie man die Hüfte wackelt, an so viele Helfer, bei denen ich überhaupt nicht weiß, wie ich mich revanchieren soll…
und sage:
JA, es ist es wert, im Leben etwas zu wagen, Risiken einzugehen, um ein Lächeln in des Mitmenschen Gesicht zu zaubern, egal wie schwer das Leben auch sein mag. Steine gehören in den Weg, damit man rüberspringt.
Jeder positive Gedanke ist verdammt nochmal ein großer Schritt weg vom Krebs! Lieber Krebs, vergiss es! Liebes Leben, danke!
Liebe Mitmenschen, danke!
Wir verbeugen uns vor euch, danke für die tollen Bilder in unseren Köpfen!

Euer Carsten & euer Holger

P.S.: Wir machen weiter!

IMG_0333

 

 

Am Samstag, den 11. Juni 2016 um 20:00h – Einlass 19:30 –  war es soweit. Im Forum Merzhausen feierten wir mit der Hommage 2.0 ein zweites Mal das Leben mit allen, die es mit uns teilen wollten.

Herzlichen Dank an alle, die es uns ermöglicht haben, dass dieses Fest zustande kommen konnte. Ein ganz besonderer Dank geht an Herrn Reinhard Vogt von der Gemeinde Merzhausen. Er hat uns das Forum, eine der schönsten „Locations“ in und um Freiburg, „so einfach“ – wir sind fast geneigt zu sagen: „einfach so“ – vermietet. So konnten  wir uns voll und ganz auf das Programm konzentrieren. Vielen Dank. Und natürlich danken wir unseren Sponsoren, die die 2. Hommage durch Preise im Gesamtwert von über 2000,- EUR für unsere Tombola unterstützten.

Hier, nur ein paar Künstler die unser Fest bereicherten:

 

Andriy Dragan – Klavier

Oropax 1/2 + XX oder in anderen Worten, Thomas von Oropax und eine uns bekannte Frau, arbeiten an einem inadäquaten Stück für die Hommage.

Lisa und Samuel – Salsa – Süddeutsche Meister 2015

Daniel und Jasmin – Kizomba, der Tango Afrikas…

Carsten & Holger – Die Verstimmten 🙂

Juggling meets Violin
Stefan Zimmermann & Sylvia Oelkrug
Stefan_Zimmermann_Jongalge_mit_Geige

Das Blaue Wunder – feine Tanzakrobatik aus Freiburg
blaues wunder

Mi:_ænd_jø – 3 Freiburger interpretieren Indie Folk

Und viele(s) mehr…

Redebeiträge
Dr. Christian Weissenberger – Strahlentherapeut
Einer jungen krebskranken Mutter von drei Kindern

Tanz
gab es bis 3 Uhr. Mit einem klassischen Walzer um Mitternacht und und und…